Meine Geschichte: Ausgebrannte Beamtin zur Freuberuflerin

Hallo, ich bin Sandra. Ukulele-Liebhaberin, Träume-Verwirklicherin, Hundemama, Balkongärtnerin und Rumtreiberin.

Wenn du mehr über mich wissen willst, hier kannst du mich kennenlernen.

Avatar Ukeln See

Sandras Vision

Ich ermächtige Frauen, ihr eigenes bestes Selbst zu finden und zu leben, um Botschafter für das Gute in der Welt zu werden. Um dies weiterzugeben und um ihr Licht strahlen zu lassen. Damit sie schließlich wiederum ihre eigene Umgebung inspirieren und verbessern – einfach dadurch, dass sie ganz sie selbst sind.

Dabei bin ich inspiriert durch das Zitat des Umweltwissenschaftlers David Orr in seinem Buch „Ecological Literacy: Educating Our Children for a Sustainable World“:

„Es ist einfach Fakt, dass dieser Planet nicht noch mehr erfolgreiche Menschen braucht. Er braucht ganz verzweifelt mehr Friedensstifter, Heiler, Bewahrer, Geschichtenerzähler und Liebende jeder Art. Er braucht Menschen, die an ihrem Platz gut leben. Er braucht Menschen mit Zivilcourage, die willens sind, sich dem Ringen danach anzuschließen, die Welt bewohnbar und human zu machen. Und diese Eigenschaften haben wenig zu tun mit dem, wie wir Erfolg definieren.“

 

avatar-see-mac-computer

Ich bin Onlinementorin für den Neuanfang

Ich habe eine Community-Plattform geschaffen – die ganzichselbst Lounge -, in der Menschen, die in ihrem Leben nochmal neu anfangen wollen, alle Materialien finden, die sie dabei inspirieren, unterstützen und begleiten.

Mailkurse, E-Bücher, Werkzeuge und Coaching.

 

 

 

Ich helfe Menschen dabei, die Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen.

Ich stärke meine Klienten darin:

  • eigene Entscheidungen zu treffen
  • ihre Wünsche herauszufinden und
  • ihr Leben selbst zu lenken

 

Sandras eigener Neuanfang 2008

Backpack Sandra Avatar Polaroid

Wieso fasziniert mich das alles so? Einfaches Leben? Selbstbestimmtheit?

Weil es meine Geschichte ist. Ich habe es erlebt, erlebe es immer noch. Und ich möchte es teilen und Menschen inspirieren, es mir nachzumachen. Um sich selbst zu befreien. Es ist gar nicht so schwer, wie man denkt.

Meine Geschichte – von der Beamten zur glücklichen Freuberuflerin.

Ich war zuerst eine brave Tochter, dann wurde ich eine brave Studentin (ich hatte brav auf meine Mutti gehört und das Studium begonnen, was sie sich für mich – und ihre andere Tochter – gewünscht hatte). Aber der Job war nichts für mich. Schon im Studium kam ich nicht gut klar, und im Arbeitsleben gab es viele Probleme. Bald zeichnete sich auch ab, dass andere junge Kollegen und ich mangels Stellen nicht mit 27 wie vorgesehen auf Lebenszeit verbeamtet werden können, und so wurden wir stattdessen „rausgegrault“ bzw. hingehalten.

Man sprach uns die Kündigung aus, aber weil wir natürlich dagegen vor Gericht zogen und sich das Verfahren vor dem Verwaltungsgericht mehrere Jahre hin zog, arbeiteten wir einfach wie gewohnt weiter. Nur, dass wir immer wieder schlecht beurteilt wurden. (Denn natürlich musste man die Kündigung ja weiter unterfüttern.)

ich 2008 rundInzwischen (ca. 2004) spielte ich mit dem Gedanken, nach Südengland auszuwandern. Dafür musste ich meinen Hausrat, meine persönlichen Sachen, die ich mitnehmen würde, radikal reduzieren. Außerdem gab mir das Ausmisten auch das Gefühl, wenigstens einen Bereich meines Lebens selbst unter Kontrolle zu haben. Alles andere war ja immer fremdbestimmt gewesen.

Bei mir dauerte das Gerichtsverfahren gegen die Kündigung mehr als 3 Jahre. Drei Jahre, in denen ich immer wieder schlecht beurteilt wurde, außerdem täglich sehr früh aufstand und sehr spät im Bett war, weil ich mehr als 160 km pendelte.
 Irgendwann forderte der Körper sein Recht, ich wurde immer öfter krank und brach schließlich mit 31 Jahren, nach 12 Dienstjahren, zusammen.

Endlich hatte ich begriffen, dass all das Kämpfen nichts bringt, dass das nicht das ist, was ich mir bis zur Pensionierung wünsche.

 

Mein Versprechen an mich selbst

Heiratsversprechen an mich selbst

 

Also beendete ich 2008 das Gerichtsverfahren vorzeitig mit einem Vergleich. Ungefähr zeitgleich mit dem Studienbeginn war ich in engeren Kontakt mit Theaterschauspielern gekommen und träumte damals schon davon, lieber mit Künstlern zu arbeiten. Ich zog in eine andere Stadt um, um näher bei meiner Schwester und ihren Kindern sein zu können, und hier suchte ich mir auch eine neue Stelle – diesmal bei den Künstlern:

Ich fand einen Praktikumsplatz in einer Künstleragentur mit eigenem Veranstaltungsort. Mit Unterstützung und den Kontakten der Chefin eröffnete ich ein Jahr später schließlich meine eigene Konzertagentur – Mad4Music. Es war eine spannende und erlebnisreiche Zeit. Den Schritt weg vom „sicheren“ Beamtentum, dem total fremdbestimmten Leben, habe ich nicht einen Tag bereut.

Jetzt, mit Anfang 30, wurde ich endlich erwachsen, traf eigene Entscheidungen, machte eigene Erfahrungen, genoss es, keinen Boss zu haben und viele abwechslungsreiche Projekte auszuprobieren.

Arbeitsplätze Jobs CollageWas mir aber noch mehr am Herzen lag – wie ich dabei herausfand – war, andere Menschen dabei zu unterstützen, ebenfalls ihren eigenen Weg ihres Herzens einzuschlagen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Und so gründete ich 2011 mein Beratungsunternehmen – „ganzichselbst“, das noch heute mein Herzensprojekt ist und all meine anderen Projekte überlebt hat.

Ich lernte so viel über ökorrektes Leben und Konsumieren, über Selbständigkeit, über die Zusammenhänge in der Welt, über Selbstliebe. Ich habe meine Spiritualität entdeckt und durch Blogs und Social Media-Plattformen viele inspirierende Freunde weltweit gefunden. Ich blühe wortwörtlich immer noch Tag für Tag auf, und das möchte ich teilen und weitergeben. Darum gibt es meinen Blog und all meine E-Bücher und E-Kurse.

Du kannst von meinen Erfahrungen profitieren, musst viele meiner Fehler nicht wiederholen, sondern kannst direkt meiner Anleitung zum #Neustart folgen und ebenfalls endlich deine Berufung finden:

In der ganzichselbst-Community erhältst du neben dem #Neustart2018-Programm auch noch alle meine anderen Kurse, E-Bücher und Materialien im Wert von über 6.000€, die ich schon erschaffen habe. Mein Lebenswerk sozusagen. Zum günstigen Jahrespreis von gerade mal 199€.

Avatar leichtes Leben DSC03508 Kopie

Ich helfe dir bei deinem Neuanfang! – Arbeite mit mir

Meine Vision ist es seit 2008, Menschen dabei zu helfen, ihr Leben nochmal neu zu starten. Dafür habe ich unter dem Namen „ganzichselbst“ diverse Materialien entwickelt.

Insgesamt sind es 13 Onlinekurse, 33 Bücher und derzeit 16 weitere Werkzeuge wie Checklisten, MindMaps oder ähnliches.

 

12891158_1703647209924779_4841346881303469498_o

Zur ganzen Liste

 

Dazu gibt es jede Woche einen Chat mit Coachingimpulsen, direkten Zugang zu mir und die Community.

Das alles für ein volles Jahr (mit lebenslanger Nutzung deiner Materialien). Bei einmaliger Buchung.

Und refinanzieren kannst du dir das Ganze auch noch leicht.

Alle Angebote stelle ich dir ausführlich auf der ganzichselbst-Seite vor.


 


Hier sind die drei Dinge, die ich 2008 unternommen habe, um aus meinen alten Lebensumständen rauszukommen

Bevor ich 2008 tatsächlich meine Stelle aufgab, habe ich sehr gründliche Inventur zu meinen eigentlichen Lebensvorstellungen gemacht. Hier sind die 3 Dinge, die ich damals verändert habe, um aus meiner krank machenden Arbeit und Lebensweise heraus zu kommen:

Deine Adresse ist bei mir sicher. Kein Spam.

3-wege-aus-der-krise-neues-cover

ganzichselbst. einfach leben.