So, inzwischen hast du ja schon die ersten Anmeldungen für deinen Newsletter in deiner Liste, nicht wahr? Und selbst wenn es nur 3 Leute sein sollten – immerhin. 3, die sich für das interessieren, was du tust. Das ist ein toller Anfang.

Ihnen schreibst du heute deinen ersten Liebesbrief. Sieh sie als deine Brieffreunde an, die wissen wollen, was du machst.

Genau so formulierst du deine Mail an sie. Gib dich nicht als ach-so-professioneller Geschäftsmensch aus. Schreib, wie du auch bloggen würdest. Denn den Stil kennen sie von dir und mögen ihn.

Die Mail muss nicht mal besonders lang werden. Fang einfach nur an und schicke heute was raus.

Ideen, was du schreiben kannst:

Du könntest berichten, was dich dazu motiviert hat, dieses Unternehmen zu gründen. Vielleicht gibt es eine Anekdote, die du teilen kannst.

Erzähle ihnen davon, wer du bist. Was du künftig anbieten willst. Frage sie auch, was sie sich von dir wünschen.

Du kannst schon davon berichten, was du für sie als kostenloses Opt-in kreiert hast – oder kreieren willst. Oder was dein erstes Produkt oder Angebot sein wird bzw. ist.

Du kannst für sie interessante Termine auflisten.

Ihnen Tipps geben, die ihnen helfen werden.

Du findest schon was zu erzählen.

Oder du wünschst ihnen einfach nur schon mal einen schönen Tag und stellst dich ein bisschen vor. (Du siehst, es gibt wirklich keine Ausrede, warum du das heute nicht tun solltest. Leg los!)

Auf jeden Fall: Lass heute von dir hören.

Technisch geht das so:

Öffne MailChimp.

Geh zu „Campaigns“.

Wähle oben rechts „Create Campaign“.

Wähle „Regular ol‘ campaign“.

(Bei „Plain-text campaign“ bekommst du keinen Bericht, aber du willst ja erkennen können, wie viele deiner Empfänger die Mail geöffnet und Links darin geklickt haben.)

Jetzt wähle deine Empfängerliste aus. Und klicke unten rechts auf „Next“.

Gib deiner Mail einen Betreff („Name your campaign“).

Bei „Email Subject“ nochmal das selbe.

Der Rest ist schon ausgefüllt. Klicke wieder auf „Next“ rechts unten.

Wähle eins der angezeigten Layouts. Klicke dort auf „Select“. Am einfachsten ist das ganz oben links.

Jetzt kriegst du den Rohbau deines Newsletters angezeigt. Du hast im Wesentlichen 2 große Bereiche, die du gestalten kannst: Das Titelbild und den Textteil.

Für das Titelbild kannst du über den „Browse“-Knopf ein Foto von deinem Computer auswählen. Oder du löschst diesen Bereich mit dem kleinen Papierkorb-Symbol, das erscheint, wenn du mit dem Cursor über den Bildbereich drüber fährst.

In den Textbereich schreibst du nun deine Nachricht rein. Den Beispieltext, der jetzt noch drin steht, kannst du überschreiben oder löschen.

Denk dran, du schreibst an einen Freund.

Persönliche Ansprache

Am besten kommt es an, wenn du gelegentlich den Namen einsetzen lässt. Das geht supereinfach! Dazu gehst du mit dem Cursor an die Stelle im Text, an der der Name stehen soll.

Dann klickst du oben auf den Button „Merge Tags“. Dort wählst du „First Name.“ Es erscheint ein Platzhalter, der so aussieht (nur ohne die Leerzeichen): *| FNAME |* An diese Stelle setzt MailChimp nachher automatisch den jeweiligen Vornamen deines Empfängers. Cool, oder? (Aber nur, wenn in deiner Mailingliste jeder Vorname in der richtigen Vornamenspalte eingetragen ist.)

So, deine Mail ist jetzt also fertig. Klicke auf „Save & Close“. Und wieder unten rechts auf „Next“.

Vorschau und abschicken

Hier hast du oben eine „Preview and test“-Auswahl. Da kannst du die Vorschau der Mail sehen.

Wenn alles so richtig ist (die Einstellungen in der Liste stimmen in der Regel so, wie du sie angezeigt kriegst), kannst du die Mail entweder sofort senden – „Send“ – oder für einen guten Zeitpunkt vorprogrammieren: „Schedule“.

Am besten kommen Newsletter am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag an. Montags und freitags haben die Leute genug zu tun und zu lesen. Aber das kann bei deiner Klientel auch anders aussehen. Probiere aus, wann am meisten Mails geöffnet werden. Das siehst du im Report, der dir bald nach Absenden der Mail angezeigt wird.

Viel Spaß beim Experimentieren!


Alle #Freuberufler I-Lektionen