Meine Mail heute mag kurz sein, aber deine Aufgabe ist superwichtig! (Dafür hatte es die von gestern ja umso mehr in sich.)

Wie wertvoll deine Mailingliste bzw. die Kontaktdaten der Leser und Kunden darauf sind, habe ich dir ja gestern erst erklärt. Heute wollen wir deine Leser, die sich mehr oder weniger zufällig auf dein Blog „verirren“, dazu bewegen, länger zu verweilen, sich genauer in dein Angebot zu vertiefen und deine Kunden zu werden.

Dafür ist es sehr hilfreich, ein kleines Geschenk für sie vorzubereiten.

Man nennt das auch kostenloses Opt-in-Produkt oder Freebie. Die Leser wollen das Produkt haben und tragen sich dafür auf deiner Mailingliste ein. Mit der Eintragung hast du sie „am Haken“ und kannst sie in Zukunft konkreter mit Informationen, besonderen Angeboten usw. versorgen.

Meist ist das Opt-in-Produkt ein kostenloses E-Buch. Aber es gehen auch andere Dinge. Dieses Geschenk soll ein dringendes Bedürfnis oder Problem der Mehrzahl deiner Leser ansprechen und lösen können. Je verlockender und hilfreicher es klingt, umso mehr werden sich auf deiner Mailingliste eintragen.

Wenn dir diese Zwangseintragung – nur gegen E-Mail-Adresse – unethisch vorkommt, kannst du auch ein freiwilliges Opt-in einrichten. Du stellst dein Geschenk zur Verfügung und weist darauf hin, dass es auch einen Newsletter oder die Möglichkeit, deine Blogartikel zu abonnieren, gibt, zu denen man sich hier (Link) eintragen kann.

Noch ein weiterer Aspekt dieses Geschenks: Die Leser können deine Arbeitsweise genauer kennenlernen. Sie sehen, wie du schreibst, worum es bei dir geht, ob sie dich sympathisch finden.

Deshalb ist es so wichtig, so ein Geschenkangebot zu haben.

Aufgabe 1: Schau dich auf anderen Blogs um, was dort so kostenlos zum „Anlocken“ angeboten wird.

Aufgabe 2: Lege fest, welches Produkt du nächste Woche dafür erstellen willst.

Mach dir keinen Stress, wenn du nicht sofort auf das ganz perfekte Geschenk kommst. Du wirst in den kommenden Wochen und Monaten verschiedene Sachen ausprobieren, du wirst auch weiter rumkommen im Internet, neue Ideen finden, sie für dich abwandeln. Das ist ganz normal.

Nur: Anfangen müssen wir heute.

Deshalb: Was wirst du als erstes Produkt erstellen und deinen Lesern anbieten?Viel Spaß bei deinen Recherchen heute!


Alle #Freuberufler I-Lektionen