Lieber Energie sparen solltest – und willst du vermutlich auch – in deinem Herbst und Winter.

Der Herbst ist die Woche vor deiner Regel. Der Winter ist deine Regel. Tag 1 deines Zyklus ist der 1. Regeltag.

Nach dem Eisprung, so um Tag 19 herum, beginnt dein Hormonspiegel, sich auf Ruhezeit einzustellen. Die Menstruation ist sehr anstrengend für deinen Körper, das wirst du spüren.

Du beginnst, mehr in dich hinein zu lauschen. Du hast mehr Klarheit. Das Gute ist: Jetzt lässt du dir auch nicht mehr jeden Sch* gefallen. Du willst aufräumen und sprichst auch Unangenehmes leichter aus. Das ist die Zeit, in der wir Frauen als zickig gelten. Aber das ist gut so!

Dos für den Herbst und Winter:
Projekte beenden, Dinge in Ordnung bringen.
Dir Zuhause dein Nest bauen, deinem Heim Liebe geben.
Pläne abarbeiten, Detailarbeit.
Nichts mehr tun, sondern lauschen, still werden, geschehen lassen.

Kläre deine Familie am besten im Voraus darüber auf, dass du jetzt wegen der Hormone zickiger sein könntest, damit die Stimmung gar nicht erst eskaliert.

Nimm dir den 1. Tag der Regel frei von allen Terminen und Verpflichtungen, und gönne dir nur, was dir gerade gut tut: Ein Bad, ein alberner Liebesfilm, weinen … Das ist normal. Das sind die Hormone. Wenn du es fließen lässt, werden deine Krämpfe weniger werden.

Don’ts für den Herbst und Winter:
Dich vom Partner trennen. Jetzt magst du schnell sein mit dieser Entscheidung, aber lass dir dafür lieber Zeit bis zum Frühling.


Alle #Freuberufler II-Lektionen