Du weißt nun seit Beginn des Kurses, dass du durchaus Geld hast. Und du weißt, wo vielleicht welches hin verschwindet, was da nicht mehr hin müsste.

Welche Ausgaben kannst du ab jetzt einsparen?

Ich habe schon vor mehreren Jahren einen großen Rundumschlag gemacht und viele Abonnements, Mitgliedschaften usw. gekündigt. Um zu sparen und mich von Verpflichtungen zu befreien.

Und immer wieder gucke ich, ob ich noch weiter reduzieren kann oder in der Zwischenzeit wieder neue dazu gekommen sind.

Ausgaben für Leistungen, die ich nicht mehr nutze oder mir einfach in der Masse z. Zt. nicht leisten will.

Dabei hast du immer den Trost: Auch das Einsparen ist ein gutes Gefühl, du wirst sehen.

Du machst Geld frei für dein neues Leben. Für einen Wunsch, den du dir erfüllen willst. Oder um nicht mehr so viel arbeiten zu müssen.

Du tust das für dich! Es kommt einfach auf die richtige Balance, das richtige Maß an. Und auf den Überblick.

Stelle dich den Zahlen! Es ist letztendlich nicht so schlimm, wie es scheint.

Heute gehst du deine Ausgaben durch, schaust, welche du dir künftig sparen kannst. Ich weiß, das haben wir – in Ansätzen – schon zu Beginn des Kurses gemacht.

Heute beendest du diese Aufgabe (für jetzt) und unternimmst wirklich die nötigen Schritte:

Schreibe Kündigungsbriefe.

Löse Daueraufträge auf.

Mache dir eine Liste von den Zahlungen, die du einstellen willst und lege sie dir gut sichtbar auf einen Schreibtisch oder als Kärtchen in dein Portemonnaie.

  1. Abonnements: Zeitschriften
  2. alte Mitgliedschaften, die du nicht mehr nutzt: Fitnessclub, Verein, Paypack-Karte, Deutschlandcard u. ä.
  3. vielleicht sogar vergessene Daueraufträge: zahlst du immer noch Beträge oder Versicherungen für längst erwachsene Kinder?
  4. unnütze oder doppelte Versicherungen
  5. den zweiten Handyvertrag
  6. Bausparaufträge
  7. Ausgaben, die man verringern könnte. in günstigerer Telefontarif z. B.
  8. Welche Aktivitäten kannst du streichen oder durch ähnliche, aber kostenlose Varianten ersetzen?:
    Fitnessstudio durch Joggen und Radeln in der Natur, Bibliothek statt Buch-, CD-, DVD-, Computerspielneukauf …

 

  • Welche Mitgliedschaften und Abonnements kündigst du?
  • Welche doppelten Verträge (Handy, Versicherung …)?

Welche Daueraufträge ins Nichts/zu völlig veralteten Zwecken wirst du löschen?

Tue jetzt sofort den ersten Schritt.

Und schreib dir den zweiten in deinen Kalender ein.

  • Ein Telefonat mit einer Versicherung, die du kündigen wirst, weil du sie doppelt hast.
  • Ein Schreiben an eine Zeitschrift, die du längst nicht mehr liest …

Wichtig ist, sofort anzufangen, etwas zu unternehmen. Sonst verlässt dich der Elan wieder, andere Dinge werden wichtiger.

Und dein Geld rinnt dir weiter durch die Finger.


Zur Money Queen Bootcamp-Kursübersicht