Brauchen oder wollen?

Heute wieder eine Übung zum Rekalibrieren deiner Geldgedanken.

Wollen kannst du alles. Dem sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Du kannst ganz unrealistische Dinge wollen. Du kannst wollen, dass du wieder 20 Jahre jünger bist. Das wird nie passieren. Siehst du, dass das Wollen dich sehr unglücklich machen kann?

Aber hast du all das (Geld), das du brauchst?

Sorge dafür, dass du immer alles hast, was du brauchst. Gib dir genügend Fülle-Erlebnisse. Fülle an Dingen, die du dir leisten kannst.

Merke: „Brauchst.“ Nicht „willst“.

Ein gemütliches, aufgeräumtes Heim. Gib deinem Zuhause Liebe. Das Zufriedenheitsgefühl, wenn du dich wirklich wohl fühlst Zuhause, ist tausendmal wertvoller als der neue Flachbildfernseher.

Hab immer genügend zu essen im Haus. Damit kein Gefühl des Mangels aufkommt. Genug zu essen, und zwar gutes, gesundes Essen. Das ist nicht teurer als immer nur Pizza, Chips und Nudeln. Verfalle bitte nicht den Versprechungen der Werbung. Denke selbst, behalte die Kontrolle. Sorge gut für dich.

Kontakte zu tollen Menschen kosten auch nichts. Zieh dich nicht zurück, weil du nicht in teure Restaurants oder Konzerte gehen kannst. Du kannst mit deinen Lieben grillen, das kostet fast nichts, wenn jeder was mitbringt. Oder mit den Kindern auf den Spielplatz gehen. Oder die Nachbarin anlächeln.

Und noch ein ganz konkretes Beispiel:

Wenn du viel mit der Straßenbahn oder dem Bus fährst, dann sorge dafür, eine Monatskarte zu kaufen, denn jeden Tag, den du wieder knauserst und grübelst, ob du dir die Einzelfahrt jetzt leisten kannst oder solltest, fügst du deinem Körper tatsächlichen Schaden zu. Du setzt dich regelmäßig wieder unter Stress, und du prägst dein Mangelbewusstsein damit.

Dieses Beispiel kannst du auf viele immer wiederkehrende Ausgaben übertragen.

Gib dir selbst reichlich Fülleerlebnisse. Die Monatskarte, genug zu essen, immer Geld im Portemonnaie. Beuge dem Mangelbewusstsein vor. Gib dir immer genug von allem, was du brauchst.

Dann wirst du auch mehr für das haben, was du willst.


Zur Money Queen Bootcamp-Kursübersicht