Nutze deinen Neid als Wegweiser dahin, wie sich dein Leben anfühlen soll.

Denn wenn du neidisch auf jemanden bist, dann merkst du ganz genau, was dir selbst noch fehlt. Dein Innerstes, dein Unterbewusstsein weist dich ziemlich deutlich darauf hin, was du willst. Du siehst es quasi vor deinen Augen.

Ich war immer neidisch, wenn mir eine Freundin berichtet hat, dass sie bald heiratet oder ein Kind erwartet. Na, wonach hab ich mich wohl am meisten gesehnt?

Siehst du? Dieses Neidgefühl ist ein gutes Gefühl.

Es mag sich nicht gut anfühlen und ganz bestimmt hat dir noch keiner gesagt, dass du auf dein Neidgefühl hören und mit ihm arbeiten sollst. Es gehört sich doch nicht, neidisch zu sein.

Ich sage: Es ist sehr nützlich. Wir haben unsere Gefühle nicht umsonst, und auch die vermeintlich „schlechten“ Gefühle haben ihren Sinn. Wenn du Angst hast, wenn dir etwas unangenehm ist oder eben, wenn du ein Gefühl hast, das sich „nicht gehört“: Dann höre gerade darauf!

Du schadest doch niemandem damit, wenn du neidisch bist. Also niemandem außer dir selbst, wenn du den Gefühlen nicht nachgehst. Denn sie zeigen dir deine tiefsten Bedürfnisse auf. Dein Neidgefühl will dir zeigen, was auch dein innigster Wunsch ist. Was du am liebsten hättest.

Höre doch zur Abwechslung mal auf dieses Gefühl und versuche, es dir zu erfüllen, statt dich dafür zu verurteilen. Ich verspreche dir, so lebst du zufriedener.

Ich bin gespannt, was dein Neid dir enthüllt. Bitte teile das doch mit uns in den Kommentaren in der Community.


Zur Money Queen Bootcamp-Kursübersicht