In diesem Monat haben wir also angefangen, uns ein entspannteres Verhältnis zu unserem Geld aufzubauen. Wir haben uns einen Überblick über unsere eigenen Finanzen verschafft. Das allein war schon ein gewaltiger Schritt, der viel Mut erfordert hat. Das hast du großartig gemacht.

Wir haben das Geheimnis finanzieller Freiheit enthüllt. Wir wissen nun, wie wir uns unsere finanzielle Freiheit erwerben und bewahren.

Wir haben Frieden gemacht mit unserer eigenen finanziellen Vergangenheit. Das war nötig, hm? Und das hat gut getan.

(Und ich sage dir, dieser Prozess wird weitergehen. Ja, es kann Rückfälle in alte Muster geben. Aber du hast jetzt die Werkzeuge an der Hand, um da wieder leichter raus zu kommen.)

Und wir haben angefangen, über den Tellerrand hinaus zu denken – und zu handeln. Wir bauen uns jetzt zusammen mehrere weitere Einkommensströme auf, denn wir haben erkannt, dass wir nicht allein auf das festgelegt sind, was wir heute tun und verdienen. Da ist viel mehr möglich, wenn wir das wollen. Wir können es selbst möglich machen!

Mit diesen paar Lektionen ist es natürlich nicht getan. Hier müssen wir kontinuierlich dran bleiben, damit uns die neuen guten Gewohnheiten und Denkweisen wirklich in Fleisch und Blut übergehen.

Du kannst Teile des Bootcamps nochmal wiederholen, wenn du das brauchst. Du weißt ja, wo du sie findest.

Auch empfehle ich dir sehr, falls du es noch nicht getan hast, jetzt den #Freuberufler-I-Kurs mitzumachen. Natürlich findest du den hier in der #Freuberufler Suite. Du kannst sofort damit anfangen, jetzt, wo du grad so schön im Geld-Groove bist.


Zur Money Queen Bootcamp-Kursübersicht