Na, hast du grad Mittagspause? Wie lange musst du heute noch?

In vielen Büros und Behörden gibt es den SchlaDi – Sch*** langer Dienstag. Ich kann mich noch gut daran erinnern. Quälst du dich in deinem eigenen Unternehmen auch damit selbst? Bist du Masochistin?

Dann hast du ja heute wieder besonders viel Zeit, dich selbst zu Höchstleistungen anzuspornen. Wunderbar!
Nicht!!

Wusstest du, dass du zielgerichteter und damit letztendlich erfolgreicher arbeitest, wenn du regelmäßig Pausen einlegst?

Wenn du dich den ganzen Tag antreibst, steckst du in einem Hamsterrad. Du rennst und rennst, du schuftest und hast im Hinterkopf nur noch: „Ich muss arbeiten! Ich muss mehr schaffen!“

Aber was du zu tun hast oder warum, das hast du total ausgeblendet.

(Und das geht auch uns Freiberuflern bzw. Unternehmern so. Wir sind die Meister im Selbstantreiben, stimmt’s?!)

Macht dich das zufrieden? Oder wie fühlst du dich zum Feierabend?

Fremdbestimmt und ausgelaugt?

Besser arbeitest du, wenn du Pausen machst.

Denn dann hast du Zeit, zwischendrin immer mal wieder zu dir zu kommen.

Du besinnst dich wieder, was eigentlich dein Ziel ist und warum du tust, was du tust.

Du kannst auf Ideen kommen, wie du ein Ergebnis klüger oder einfacher oder schneller erreichst als mit gedankenloser Schufterei.

Pausen sind keine Zeitverschwendung. Sie sparen dir Energie und letztendlich auch Zeit, und du wirst bessere Ergebnisse erzielen.

Du kannst einfach fokussierter Entscheidungen treffen, die dich wirklich zum Ziel bringen werden.

Am Tagesende wirst du dich entspannter, ruhiger, ausgefüllter und zufriedener fühlen.
Probier’s mal.

Stell dir z. B. eine Gong-App am Handy, die dich jede Stunde sanft daran erinnert, mal kurz inne zu halten, aufzublicken, durchzuatmen und neu zu fokussieren.

Und damit du künftig gar nicht mehr in ein so tiefes Loch fällst, planen wir in der nächsten Lektion deinen Urlaub.

Ja, Urlaub – trotz Selbständigkeit!