Die Natur lebt in immer wiederkehrenden Jahreszeiten. Sie ist nicht zu jeder Zeit produktiv. Die Pflanzen wachsen – und dann machen sie Pause.

Felder sind nicht durchgehend ertragreich. Sie brauchen ein Jahr Brache, um wieder fruchtbar zu werden.

Batterien entladen sich irgendwann.

Tiere halten Winterruhe oder Winterschlaf. Und du musst das auch.

Du bist keine Maschine. (Und auch Maschinen laufen heiß, wenn sie nicht mal ausgeschaltet werden.)

Am produktivsten bist du, wenn du deine Rhythmen achtest

Und das kannst du eben am besten in deinem eigenen Unternehmen.

Dein Arbeitgeber gibt dir vermutlich nicht frei, wenn du deine Tage kriegst. Aber bist du da wirklich in deiner besten Form?

Bist du nicht eher verschwitzt, gereizt, den Tränen ständig nahe, hast Schmerzen?

Du würdest weniger bis keine Schmerzen haben, wenn du dich jetzt nicht „zusammenreißen“ und „durchpowern“ müsstest, sondern mal langsamer machen könntest.

In die Badewanne gehen. Dich ins Bett einkuscheln, 1, 2 Tage gar nichts tun.

Dich gehen lassen. Das ist was Gutes!

Nach 1, 2 Tagen kommt dein Elan ganz von selbst zurück. Beobachte das doch mal.

Und natürlich gibt’s auch dazu einen Kursmonat in der Lustprinzip | ganzichselbst Lounge der Akademie. Aber das muss ich dir inzwischen ja gar nicht mehr sagen, ne?