Ungefähr zeitgleich mit dem Studienbeginn war ich in engeren Kontakt mit Theaterschauspielern gekommen und träumte damals schon davon, lieber mit Künstlern zu arbeiten.

Ich zog also von Berlin nach Dresden, wo meine Schwester und ihre Kinder lebten. Und hier suchte ich mir auch eine neue Stelle – gezielt diesmal bei den Künstlern:

Ich fragte mich: Wo kann ich, ohne selbst auf der Bühne zu stehen, mit Künstlern zusammen sein? Irgendwo in der Organisation eines Künstlerbetriebes: Eines Clubs, Theaters, Konzerthauses …

Ich fand einen Praktikumsplatz in einer Künstleragentur. Mit eigenem Veranstaltungsort. Mit Unterstützung und den Kontakten der Chefin eröffnete ich ein Jahr später schließlich meine eigene Konzertagentur – Mad4Music. Für A Cappella- Musiker.

Ich war ja schon seit einigen Jahren auf ihre Konzerte und Festivals gereist, hatte viele Kontakte mit Sängern, Fans und Veranstaltern geknüpft (das ist in der Szene ziemlich einfach).

Das hätte ich in meinen Beamtentagen echt nicht gedacht, dass ich mich einmal selbständig machen würde!

Aber die Frau von der Agentur machte mir klar, dass das Risiko sehr gering ist: Ich könne von Zuhause aus arbeiten, müsste also keine Räume anmieten. Ich würde Konzerttermine für die Musiker anbahnen.

Die Musiker reißen sich geradezu darum, diese Arbeit abzugeben, damit sie selbst sich ganz auf ihre Musik konzentrieren können. Und dafür zahlen sie gern eine Provision.

Kontakte hatte ich schon durch die Konzertbesuche.

So kann es gehen, wenn man sich traut und hinterfragt, was man wirklich will.

Und schon mal in diese Richtung losgeht, auch wenn das Ziel noch nicht sichtbar ist!

Du wirst sehen, dass auch ich noch nicht am Ziel war. (Wann ist man das überhaupt – ist das nicht erst das Totenbett?) Aber der Weg war seit meiner Kündigung tausendmal besser und spannender und aufregender. Und mehr: Ich.

Das Leben ist doch eine Reise!

Es war eine spannende und erlebnisreiche Zeit. Den Schritt weg vom „sicheren“ Beamtentum, dem total fremdbestimmten Leben, habe ich nicht einen Tag bereut.

Jetzt, mit Anfang 30, wurde ich endlich erwachsen, traf eigene Entscheidungen, machte eigene Erfahrungen, genoss es, keinen Boss zu haben und viele abwechslungsreiche Projekte auszuprobieren.

Was mir aber noch mehr am Herzen lag – wie ich dabei herausfand – war, andere Menschen dabei zu unterstützen, ebenfalls ihren eigenen Weg ihres Herzens einzuschlagen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Schon in meinem Musikerblog schrieb ich mehr und mehr Artikel darüber.

Es wurde immer klarer …

Mein wirkliches Herzensbusiness – bis heute

Und so gründete ich 2011 mein Beratungsunternehmen – „ganzichselbst“, das noch heute mein Herzensprojekt ist und all meine anderen Projekte bis heute überlebt hat.

Ich lernte in dieser Zeit so viel über ökorrektes Leben und Konsumieren, über Selbständigkeit, über die Zusammenhänge in der Welt, über Selbstliebe.

Ich habe meine Spiritualität entdeckt und durch Blogs und Social Media-Plattformen viele inspirierende Freunde weltweit gefunden.

Ich blühe wortwörtlich immer noch Tag für Tag auf, und das möchte ich teilen und weitergeben. Darum gibt es meinen Blog und all meine E- Kurse.

Du kannst von meinen Erfahrungen proftieren, musst viele meiner Fehler nicht wiederholen, sondern kannst direkt meiner Anleitung zum Neustart folgen und ebenfalls endlich deine Berufung fnden: Wenn du dich traust.

In meiner ganzichselbst Akademie findest du alle meine Onlinekurse und Materialien, die ich in dieser Zeit seit meinem Neustart erschaffen habe. Mein Lebenswerk sozusagen. Du kannst monatlich – zum Schnäppchenpreis – buchen und einfach mal reinschnuppern.

Ich helfe dir bei deinem Neuanfang! – Arbeite mit mir

 

Also wurde ich Onlinementorin für den Neuanfang

Ich habe die ganzichselbst Akademie geschaffen, in der Menschen, die in ihrem Leben nochmal neu anfangen wollen, alle Materialien finden, die sie dabei inspirieren, unterstützen und begleiten.

Ich helfe Frauen dabei, die Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen.

Ich stärke meine Klientinnen darin:

  • eigene Entscheidungen zu treffen
  • ihre Wünsche herauszufinden und
  • ihr Leben selbst zu lenken
  • und damit die Welt für uns alle zu verbessern.

Und das, wie du schon am Titel dieses Programms gesehen hast, geht am besten mit einem eigenen Herzensunternehmen.