Am Montag kommt man oft nur schwer wieder in den Arbeitsalltag rein. Mir ging das lange Zeit genau so.

Wenn ich morgens noch im Bett lag, hatte ich oft schon das erste To do im Kopf, vor dem ich mich lieber gedrückt hätte.

Oder die ganze kommende Woche lastete schon so schwer auf mir, dass ich nicht aufstehen mochte. (Und das, obwohl ich schon länger ein wunderbares, sehr selbst-bestimmtes Leben führte!)

Kennst du dieses Gefühl? Sicher! Also was können wir dagegen tun? Wie kommen du und ich langsam und gemächlich, liebevoll wieder in Arbeitsstimmung?

Denn das genau ist der Sinn des Montags-Blues‘: Er will dich darauf hinweisen, dass irgend etwas an deiner bisherigen Herangehensweise ans Arbeiten oder an den Tag nicht mit deiner eigentlichen Persönlichkeit übereinstimmt.