Wenn du dir ein neues Auto kaufen willst, dann siehst du plötzlich überall auf den Straßen genau dieses Modell.

Wenn deine Freundin eine Reise nach XY macht, taucht neuerdings in allen Reisebüros, Zeitschriften, Gesprächen dieses Gebiet auf.

Ist dir das auch schon mal aufgefallen?

Die Dinge, auf die du deine verschärfte Aufmerksamkeit richtest, verstärken sich. Und das kannst du für dich nutzen!

2014 konnte ich es gar nicht abwarten, dass wir endlich auf unseren frisch anmontierten Balkon hinaustreten können. Ich habe meine Pflanzen im Zimmer ausgesät. Hab sie dann am Küchenfensterbrett gehätschelt. Als sie zu groß dafür wurden, habe ich sie auf einen Campingtisch vor dem Küchenfenster umgesiedelt. (Der Balkon hing schon vor der Küche, aber wir hatten noch keine Balkontür.)

Jeden Morgen ging ich voller Vorfreude zu ihnen, um zu sehen, wie sie wieder gewachsen sind. Und es verging kein Tag, an dem ich nicht sehnsüchtig auf die Nachricht wartete, dass endlich die Balkontür eingebaut wird.

Es war erst Ende Juli soweit. Aber in diesem Sommer waren meine Tomaten- und Zucchinipflanzen die üppigsten, die ich je hatte.

2015 eröffneten wir im Juni unser Seminarzentrum. Ich hatte zwar im Frühjahr Balkonpflanzen ausgesät, aber sie blieben spärlich oder kamen gar nicht aus der Erde. Im Juni oder Juli machte ich noch einmal einen halbherzigen Versuch, mit fertigen Pflanzen den Balkon wieder so zu begrünen, wie er im letzten Sommer gewesen war. Aber auch hier blieb alles kärglich.

Ich hatte neben der Ladengründung einfach keine Aufmerksamkeit für den Balkon übrig und betrieb ihn daher nur halbherzig.

Aber es ist bei Pflanzen wie bei allem: Was du pflegst, behütest und nährst, das wächst.

Viele von uns wünschen sich mehr Einnahmen. Auch hier funktionieren genau die selben Prinzipien.

Weißt du denn, wie viel Einnahmen genau du schon machst? Verfolgst du deine Zahlen? Klickzahlen, Kaufzahlen, Abonnentenzahlen?

Bezahlst du Rechnungen mit Dankbarkeit?

Hier in der #Freuberufler Suite widmen wir uns einen vollen Monat auch dem Thema Geld: Im Money Queen Bootcamp.

Business und Geldverdienen geht also auch mit Gefühl, weiblichem Gespür und im Flow unseres Zyklus‘ und unserer weiblichen Qualitäten.

Und wir Frauen haben es besonders in uns, zu fühlen. Erlauben wir uns, auch danach zu leben, worauf wir Lust haben. Und sein zu lassen, worauf wir keine Lust mehr haben.

Dabei sind wir nicht allein. Es gibt viele von uns. Ein ganzes Netzwerk an Frauen. Dank Internet heute weltweit.

Du bist hier genau am richtigen Platz!