Wenn du Herzensunternehmerin bist und deine Leidenschaften zu einem hübschen Gelderwerb ausbauen willst, liest du überall, dass du in jedem neuen hippen Social Media-Netzwerk aktiv sein musst.

Du musst dich zeigen. Du musst deine Community finden. Du musst … du musst …

Du hast ein richtig schlechtes Gewissen, wenn du von der neuen App noch nichts gehört hast. Oder diese Anwendung dir nicht so liegt, du mit der Technik nicht klar kommst.

So wirst du vielleicht nie ein erfolgreicher Unternehmer. Du bist zu schwach, wenn dich das alles überfordert.

Bist du nicht!

Es ist einfach nicht zu schaffen. Irgendwann bist du völlig k. o.

Und schaffst auch nichts anderes mehr, denn manche dieser Spielereien machen ja auch wirklich Spaß. Und fressen sooo viel Zeit.

Ich sage: Du musst NICHT in jedem Netzwerk vertreten sein.

Nur in denen, auf die du Lust hast.

  • Warum du aufhören solltest, es allen recht machen zu wollen, und wie du davon los kommst:
  • Kennst du deine Zielgruppe?
  • Hast du ein Bild einer Person vor Augen, wenn du einen Blogartikel schreibst?
  • Kennst du diese oder so eine Person vielleicht sogar persönlich?
  • Und in welchem Sozialen Netzwerk, in welcher Gruppe oder welchem Forum wird sie aktiv sein?

Das ist die Seite, auf die du deine Energie konzentrieren solltest.

Alles andere ist Energieverschwendung.

Wäge den Nutzen ab, und den Spaß, den dir dieses Netzwerk macht.

Auf welches hast du Lust?

Und wenn du auf gar keins Lust hast: Ich hab hier in der #Freuberufler Suite auch den nagelneuen Kurs „Marketing ohne Social Media“. Denn Marketing gab es Jahrhunderte vor Facebook schon. Und wird es auch danach geben.