Du wirst sicher einen Blogpost oder eine Seite – Website oder Seite deines Blogs – einrichten wollen, wo du dein Buch vorstellst.

Eine einfache Website kann man leicht mit dem HTML-Editor „NVU“ erstellen (Download kostenlos über www.chip.de u. a.) Das ist so einfach wie ein Worddokument zu schreiben. HTML-Kenntnisse nicht erforderlich, versprochen.

Schreib über den Nutzen für den Leser/Käufer, nenne den Preis, ergänze evtl. Kritiken (Testimonials), die du schon erhalten hast. Schreibe in deinem Stil; je origineller, persönlicher, je mehr du selbst du auf der Seite bist, umso mehr lieben dich die potentiellen Käufer. Im Internet darf es lockerer zugehen. Und man muss sich ja ein wenig abheben.

Eine Bitte: Die Seite muss gar nicht so lang werden. Ich verliere als Leser leicht die Geduld, wenn ich eine eeeeeewig lange Verkaufsseite finde, aber die ganze Zeit nur rumgeschwafelt wird, der Preis aber nie genannt wird. Vor allem fühle ich mich veralbert, wenn mir da seitenlang die Vorzüge des Produktes erklärt und der Mund wässrig gemacht wird, das Produkt selbst dann aber unverschämt teuer ausfällt.
Ergibt es sich, dass deine Seite sehr umfangreich wird, sei bitte so fair zum Leser und erwähne schon zwischendrin einmal den Preis. (Hier kannst du auch schon den ersten Pay-Knopf – dazu kommen wir gleich – platzieren.) Der Preis ist, wie du weißt, eins der hauptsächlichen Kauf- oder Nichtkaufargumente, und wenn er nicht ins Budget des Käufers passt, kann man ihm auch die Zeit ersparen, die das Weiterlesen kosten würde.